Deutscher Gewerkschaftsbund

Die EU-Beratungsstelle

Wir über uns

Als einziges westdeutsches Gebiet gehört der ehemalige Regierungsbezirk Lüneburg zur höchsten Förderkategorie der Europäischen Union (EU). Allein aus den niedersächsischen EU-Mitteln für Wirtschafts- und Arbeitsmarktförderung entfallen fast 800 Millionen Euro auf die Region Lüneburg. Die EU will damit Projekte fördern, die zur Schaffung von Arbeitsplätzen und Wirtschaftswachstum beitragen.

Wer hat davon mehr Kenntnis als Arbeitgeber und Gewerkschaften? Die Sozialpartner werden deshalb verstärkt in die Programme einbezogen. Sie können die von der EU finanzierten Programme ausarbeiten, durchführen, begleiten und bewerten.

Gewerkschaften und Betriebsräte können die Möglichkeiten der EU-Strukturförderung für Weiterbildung, für Innovation und für Gute Arbeit zu nutzen. Aus diesem Grund hat der Deutsche Gewerkschaftsbund mit Unterstützung der EU am Standort Lüneburg eine Beratungsstelle eingerichtet. Wir sorgen dafür, dass Arbeitnehmer, Betriebsräte und Gewerkschafter in die Strukturförderung der EU einbezogen werden.


Was wir bieten

Wer EU-Mittel zur Strukturförderung beantragen möchte, stößt auf viele Fragen: Was kann gefördert werden? Wer darf Anträge stellen? Welche formalen Anforderungen sind zu beachten? Sind die Informationen, die ich bisher erhalten habe, richtig? Was ist mit meinem Betrieb? Wie kann ich persönlich die Förderung nutzen?

Die EU-Beratungsstelle der Gewerkschaften beantwortet Ihre Fragen und informiert über die vorhandenen Möglichkeiten. Dabei richtet sich unser Angebot insbesondere an Arbeitnehmer, Betriebsräte und Gewerkschaften.

Wir bieten

- aktuelle Informationen zur EU-Strukturförderung
- persönliche Beratung im Büro oder vor Ort
- Durchführung von Workshops, Tagungen und Schulungen
- Veröffentlichungen und Handreichungen zur EU-Förderpolitik
- Anregung von förderfähigen Projekten
- Gemeinsame Entwicklung von Projekten
- Unterstützung bei der Erarbeitung von Projektkonzepten
- Hinleitung auf die weiterführende Beratung durch die NBank
- Förderung der Zusammenarbeit mit anderen Projektträgern
- Unterstützung in EU-Fragen


Unsere Ansprechpartner

 

Rüdiger Hornbostel
EU-Beratungsstelle der Gewerkschaften im Konvergenzgebiet

Heiligengeiststr. 28
21335 Lüneburg

Fon:     04131/ 22 33 96 15
Fax:     04131/ 22 33 96 16
Mobil:   0170/ 6 34 28 40
E-Mail:  ruediger.hornbostel@dgb.de

www.eu-beratungsstelle.dgb.de

Nach oben

Region Nord-Ost-Niedersachsen

Kartenumriss DGB-Region Nord-Ost-Niedersachsen

DGB-Bezirk

Region Bremen-Elbe-Weser

Kartenumriss DGB-Region Bremen-Elbe-Weser

DGB-Bezirk

25.01.2012
Die Ar­beit der EU-Be­ra­tungs­stel­le der Ge­werk­schaf­ten
Grundlage, Ziele, Angebote und Projektbeispiele der EU-Beratungsstelle
Lars Niggemeyer und Bernd Lange präsentieren die EU-Beratungsstelle der Gewerkschaften im Konvergenzgebiet und Beispiele der Projektarbeit.
weiterlesen …

Dieses Projekt wird gefördert von:

Logo Europäischer Sozialfonds und EU fördert Niedersachsen