Deutscher Gewerkschaftsbund

25.10.2013

Kita on Top

Systematische Führungskräfteentwicklung in Kindertagesstätten

Projekt des Bildungswerkes ver.di in Niedersachsen e.V.

 

Zielgruppe des Projekts:

Beschäftigte aus Kindertagesstätten im Konvergenzgebiet

(Leitungen, Stellvertretungen, Erzieher/-innen, Kinderpfleger/-innen)

Projektbeginn: 1. April 2013

Projektende: 31. Dezember 2014

Laufzeit: 21 Monate (inkl. 3 Monate Akquisephase)

Beteiligt sind Unternehmen aus verschiedenen Trägerverbänden in den Landkreisen Cuxhaven, Verden und Celle.

 

Projektbeschreibung:

Das Projekt „Kita on Top“ richtet sich an Kindertageseinrichtungen im Konvergenzgebiet.

Hintergrund des Vorhabens bilden folgende Tatsachen:

Es gibt keine Konzepte für systematische Personalentwicklung. Leitungen sind weder durch ihre Ausbildung noch durch Trainingsprogramme auf Führungstätigkeiten vorbereitet worden. Qualifizierungen zur Erhöhung der Führungskompetenz finden sporadisch statt. Arbeitsplatzbezogene Transferunterstützung gib es nicht. Leitungen sind aufgrund steigender Anforderungen stark beansprucht. Es fehlt an Führungskompetenz für sich selbst. Instrumente und Methoden zur Personalentwicklung der Einrichtungsmitarbeitenden sind nicht in Personalentwicklungsprogrammen verankert

Auch im Kita-Bereich fehlt es - demografiebedingt - an Fachkräften. Mitarbeiterrekrutierungs- und Bindungsstrategien sind nicht installiert. Konzepte zum alternsgerechten Arbeiten, um ältere Beschäftigte bis zum Renteneintritt im Unternehmen zu halten, sind nicht vorhanden.

Im Wettbewerb um Fachkräfte gewinnt Führungskompetenz zunehmend an Bedeutung. Bereits jetzt besteht in vielen Regionen ein akuter Mangel an Erzieher/-innen, der sich mit dem weiteren Ausbau der Kindertagesbetreuung weiter verschärfen wird. Qualifizierte und engagierte Fachkräfte sind die entscheidende Ressource einer erfolgreichen Kita. Das Engagement und die Qualifikation der Mitarbeiter/-innen bestimmen die Qualität einer Kita und somit auch die Zufriedenheit der Eltern. Daher besteht eine der zentralen Herausforderungen von Kindertagesstätten darin, im Wettbewerb um qualifizierte Fachkräfte zu bestehen. Kindertagesstätten müssen attraktive Arbeitgeber sein, denen es gelingt, geeignete neue Mitarbeiter/-innen zu gewinnen und diese emotional zu binden. Mitarbeiter/-innen, die sich mit ihrer Kita verbunden fühlen, zeigen ein hohes Engagement und setzen sich fürden Erfolg ihrer Kita ein. Die Attraktivität einer Kita für die Mitarbeiter/-innen wird maßgeblich von der Leitung bestimmt. Zum einen nimmt das Führungsverhalten der Leitung großen Einfluss darauf, ob sich eine Fachkraft für eine Kita entscheidet und eine emotionale Bindung an die Kita entwickelt. Zum anderen werden von der Leitungskraft auch weitere wichtige Bestimmungsfaktoren der Attraktivität von Kindertagesstätten gestaltet:

  • Organisationskultur und Teamklima
  • Entwicklungs- und Gestaltungsmöglichkeiten
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • usw.

Das Projekt stellt deshalb die Erhöhung der Führungskompetenz in den Mittelpunkt der Vorhaben, die sich auf die Gestaltung der Kultur und das Wecken von emotionalen und motivationalen Kräften bei ihren Mitarbeiter/-innen bezieht.

 

Projektkonzeption:

Hauptziel des Projektes ist die Einführung einer systematischen Personalentwicklung unter Berücksichtigung neuer Mitarbeiterbindungsstrategien

Teilziele sind:

  • Stärkung der Führungskräfte in Ihrem Rollenverständnis
  • Einbindung der Mitarbeiter/-innen in den Prozess der Personalentwicklung
  • Motivation von Führungskräftenachwuchs

 

 

Kontakt:

Anja Kramer

Bildungswerk ver.di Region Lüneburg

Lessingstr. 1 21335 Lüneburg

www.bw-verdi.de/vor-ort/lueneburg.html

Tel: 04131/699670

 

 


Nach oben