Deutscher Gewerkschaftsbund

16.05.2012

EU-Beratungsstelle läd Gewerkschaften und Betriebsräte zur Projektvorstellung

ECOEF - Ressourceneffizienz für Betriebsräte und Beschäftigte

Im Durchschnitt machen in Deutschland Materialkosten mehr als 40 Prozent der Kosten des produzierenden Gewerbes aus, Löhne und Gehälter hingegen lediglich 25 Prozent. Während die Arbeitsproduktivität in den vergangenen Jahrzehnten deutlich stieg, hinken trotz Ressourcenknappheit Material- und Energieproduktivität weit hinterher. Angesichts eines enormen Einsparpotenzials ist hier das praxisnahe Fachwissen der Betriebsräte und Beschäftigten gefragt. Zur Stärkung ihrer Kompetenzen im Hinblick auf Einsparpotenziale in den Bereichen Material-, Wasser-, Energie- und Flächenverbrauch sowie zur Minderung des einseitigen Kostendrucks auf Seiten der Personalkosten möchten wir ein Qualifikationsangebot für Betriebsräte und Beschäftigte aller Branchen schaffen und Strukturen der Mitbestimmung stärken.

Am 5. Juni 2012 informieren die Bildungsträger Arbeit und Leben, das DGB Bildungswerk und die EU-Beratungsstelle im BTZ Walsrode über ihr gemeinsam geplantes ESF-Projekt "ECOEF - Ressourceneffizienz für Betriebsräte und Beschäftigte".

Mit dabei: Betriebsräte der Chemie und Nahrungsmittelwirtschaft sowie die Stiftung Arbeit und Umwelt der IG BCE.


Nach oben

Dieses Projekt wird gefördert von:

Logo Europäischer Sozialfonds und EU fördert Niedersachsen